Orthopädische Privatpraxis
Dr. med. Nina Maethner-Heinz
Fachärztin für Orthopädie

Eine ganzheitliche Betrachtung Ihrer Beschwerden ist mir sehr wichtig. Deshalb lege ich großen Wert auf ein ausführliches Gespräch über Ihre Krankheitsvorgeschichte sowie auf eine sorgfältige körperliche Untersuchung. In meiner Praxis gibt es weder Wartezeiten noch volle Wartezimmer.

Dr. med. Nina Maethner-Heinz

Im Mittelpunkt meiner Praxis stehen Sie als Mensch und Patient.

Das persönliche Gespräch und die eingehende Untersuchung ohne Zeitdruck in ruhiger und entspannter Atmosphäre legen den Grundstein dafür, die individuell passende Therapie für jeden Patienten zu finden. Aufgrund meiner ärztlichen Ausbildung sowie den multiplen Fort- und Weiterbildungen ist es mir möglich, ein breites konservatives Therapiespektrum für meine Patienten anzubieten. Natürlich stehe ich Ihnen aber auch vor oder nach notwendigen Operationen beratend zur Seite.

Therapien und
Behandlungsmethoden

Als Fachärztin für Orthopädie und ärztliche Osteopathin (D.O.DAAO, EROP) kombiniere ich Behandlungsmethoden aus der klassischen Schulmedizin (reizlindernde Medikamente, Infiltrationen, Verbände, etc.) mit Anteilen der Traditionellen Chinesischen Medizin (Akupunktur und Ernährungslehre) und der Manuellen Medizin, FDM- sowie der Chirotherapie.

Ziel ist es, Ihre Beschwerden zu lindern bzw. zu beseitigen, Ihre Gesundheit, Ihre Vitalität und Ihre Beweglichkeit langfristig zu optimieren und zu stärken.

Je nach Diagnose wende ich verschiedene manuelle Therapieformen mit unterschiedlichen Techniken an. Diese bestehen unter anderem aus sanften Muskelmassagen, Mobilisationen von Gelenkpartnern oder craniosacralen Therapien aus der Osteopathischen Medizin. Ebenfalls gehören Druck und Zug-Anwendungen auf Gelenke oder Faszien, beispielsweise im Rahmen der Chirotherapie oder FDM-Therapie nach Typaldos, zu meinem Behandlungsspektrum.

Mein Leistungsspektrum im Überblick:

  • Fachorthopädische Grundversorgung
  • Zweitmeinungskonsultation
  • Chirotherapie / Manuelle Medizin
  • Ärztliche Osteopathie
  • Faszientherapie nach S. Typaldos (FDM)
  • Akupunktur
  • Kinesiologisches Taping

Was versteht man unter…

Osteopathie

Die Osteopathische Medizin gründet sich auf die philosophischen Prinzipien des amerikanischen Arztes A.T. Still, M.D., D.O. (1828-19017). Die Osteopathie betont die wechselseitige Beziehung zwischen Struktur und Funktion. Sie unterstützt die Fähigkeit des Organismus, salutogenetische Ressourcen – im Sinne einer Selbstregulation – zur Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit einzusetzen. Der Mensch wird als Ganzes gesehen und behandelt. Durch Tasten und Fühlen wird die Ursache der Beschwerden aufgespürt – nicht immer liegt die Ursache mit dem Schmerzpunkt an gleicher Stelle. Die osteopathische Medizin besteht aus parietalen, craniosacralen sowie viszeralen Anteilen und stellt somit eine ganzheitliche Behandlungsmethode mit breitem Indikationsspektrum dar.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der DAAO – der größten, rein ärztlichen Ausbildungsorganisation für ärztliche Osteopathie in Deutschland. www.daao.info

Faszientherapie nach S. Typaldos (FDM)

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) wurde von dem amerikanischen Arzt Dr. Stephen Typaldos D.O. in den neunziger Jahren entwickelt. Er begann seine Patienten exakt zu beobachten und genau zuzuhören, wie sie ihren Schmerz zeigten und beschrieben. Sehr häufig waren es typische Gesten und Worte. Der Patient weiß intuitiv, welche Behandlung für ihn wichtig ist – ER gibt die Behandlungsschritte vor. Das FDM führt die Funktionseinschränkungen und körperlichen Beschwerden auf eine oder mehrere Faszien-Verformungen, sogenannte Fasziendistorsionen, zurück. Durch die genaue Interpretation der Schmerzgestik des Patienten, kann der Therapeut spezifisch jede Faszienverformung (primär manuell = mit seinen Händen) behandeln.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der European Fascial Distortion Model Association, zur Förderung der Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Fasziendistorsionsmodells (FDM) und der Typaldos- Methode. www.fdm-europe.com

Akupunktur

Die Akupunktur wird als Heilverfahren seit über 2000 Jahren praktiziert und ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die TCM geht davon aus, dass das Qi (die Lebensenergie) auf spezifischen Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, im Körper zirkuliert. Gibt es Störungen im Bereich dieser Leitbahnen, kommt es zu einem gestörten Energiefluss, was zu einer Störung der Körperfunktionen führen kann. Das Therapieziel der Akupunktur liegt darin, über Platzierung von Nadeln auf spezifischen Punkten, den Qi-Fluß wieder zu regulieren und die Beschwerden zu lindern. Nach 20-30 Minuten entfalten die Nadeln ihre heilsame Wirkung.

Wo kann die Akupunktur helfen?

Bei akuten und chronischen Schmerzen (z.B. Rücken- und Kopfschmerzen), Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Bandscheibenvorfällen, Knie-, Schulter- und Hüftgelenksschmerzen, u.a. durch Arthrose, Tennisellenbogen), Schwindel, neurologischen, gynäkologischen, dermatologischen Erkrankungen, Allergien, etc. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien zur Akupunktur, ohne dass der genaue Wirkmechanismus vollständig aufgeklärt werden konnte. Nachgewiesen ist jedoch, dass während und nach der Akupunktur körpereigene Schmerzhemmstoffe – die Endorphine – sowie weitere Botenstoffe / Hormone (z.B. Serotonin, Cortisol) ausgeschüttet werden und eine schmerzlindernde sowie entspannende Wirkung hervorrufen. Es gilt: die Akupunktur kann heilen, was gestört ist, aber nicht reparieren, was zerstört ist.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. www.daegfa.de

Kinesiologisches Taping

Ob bei Sportverletzungen oder muskulären Verspannungen, insbesondere im Schulter- Nacken- und Lendenwirbelsäulenbereich oder als Unterstützung zu anderen Therapieformen verwende ich häufig die Kinesio-Taping-Methode. Das elastische Baumwollgewebe wurde von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase 1973 entwickelt. Es ist luft-, flüssigkeits sowie feuchtigkeitsdurchlässig und je nach Tape- Technik deaktiviert es Schmerzfasern, verbessert den Lymphfluss und die Trophik des Gewebes, entlastet Gelenke und reguliert Funktionsstörungen. Durch die Eigenschaften des kinesiologischen Tapes wird die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt. Eine Art dauernde Massage der Faszie/Muskulatur wird erreicht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie. www.bvou.net/kinesiotape/

Behandlungskosten

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). In der Regel erstatten private Krankenkassen und Zusatzversicherungen die Behandlungskosten.

Osteopathie sowie Akupunktur-Behandlungen – bei chronischen Lendenwirbelsäulenbeschwerden sowie bei Kniearthrose – werden auch von vielen gesetzlichen Krankenversicherungen anteilig übernommen.
Im Zweifel fragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse nach.

Über mich

  • geboren in Bremen
  • Studium der Humanmedizin an der Universität Göttingen sowie in Toronto, Canada mit Approbation 2003
  • Facharztausbildung in der Orthopädie im DIAKO, Bremen bei Prof. Dr. Lenz, in der Praxis für Sport- Orthopädie in Bremen, in der chirurgischen Abteilung der Klinik Lilienthal sowie der Fachklinik für Orthopädie in Stenum/Ganderkesee
  • Facharztprüfung für Orthopädie 2010, Ärztekammer Bremen
  • Einige Jahre Oberärztin in der Fachklinik für Orthopädie in Stenum/Ganderkesee
  • Seit 2015 bin ich angestellte Fachärztin in einer großen orthopädischen Praxis hier in Bremen.

Kontinuierliche Weiterbildungen mit Erhalt der Zusatzbezeichnungen Chirotherapie 2007 sowie Akupunktur 2013.  Abschluss mit Erhalt des Diploms in ärztlicher Osteopathie (D.O. DAAO, EROP) 2015, FDM-Therapeutin (Fasziendistorsionsmodell nach S. Typaldos) seit 2014.

Mitgliedschaften:

So kommen Sie zu mir

Meine Praxis befindet sich im lichtdurchfluteten Souterrain der Humboldtstraße 91 in Bremen.
Sie erreichen die Praxis ganz einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Haltestelle Brunnenstraße Linie 2/3/10, sowie Haltestelle Humboldtstraße Linie 10.

Parkplätze sind in der Humboldtstraße ausreichend vorhanden.

Termine nach Vereinbarung unter 0152 – 233 99 516
E-mail: dr.maethner-heinz@gmx.de

Anfrageformular

Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus. Hinterlassen Sie bitte auch Ihre Telefonnummer. Ich werde mich schnellstmöglich per e-Mail oder telefonisch bei Ihnen zurückmelden.


Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus.